Eine-Welt-Verein Karlstein e.V.

Willkommen beim Eine-Welt-Verein in Karlstein! 

Das Ziel ist es den fairen Handel in der Welt zu fördern. Der Verein unterstützt deshalb Projekte, um die ökonomischen Bedingungen, insbesondere in südlichen Ländern der Erde, zu verbessern. Dies erfolgt durch caritative Veranstaltungen sowie den Verkauf von FAIR-gehandelten Produkten in unserem Weltladen.


4.000 € Spende an Stiftung „Weg der Hoffnung“

 

Der Eine-Welt-Verein Karlstein e.V. hat den Haupterlös seiner diesjährigen Veranstaltung „Feuer & Flamme“ der Stiftung „Weg der Hoffnung“ zur Verfügung gestellt. Der Verein unterstützt mit seinen Aktivitäten vorwiegend in Afrika, Mittel- und Lateinamerika unterschiedliche Projekte. 

Am vergangenen Sonntag konnte Petra Frühwirt im Namen des Eine-Welt-Verein Karlstein e.V. den Erlös von „Feuer & Flamme“ übergeben. Insgesamt 4.000 € kamen für den caritativen Zweck der Stiftung dabei zusammen. Im Rahmen eines Info-Nachmittags konnte der Scheck an den 1. Vorsitzenden der Stiftung, Dr. Johannes Mauder, übergeben werden.

"Weg der Hoffnung" ist der Name eines Hilfsprogramms, das sich hauptsächlich für Kinder und Jugendliche in Villavicencio (Kolumbien) einsetzt, aber u.a. auch im Gesundheitsdienst und in der Flüchtlingsarbeit Hilfe leistet. Es wurde vor 30 Jahren von Pfarrer Josef Otter (bis zu seinem Tod im April 2006 Pfarrer in Mainaschaff bei Aschaffenburg) ins Leben gerufen. Aus dem anfänglich bescheidenen Programm sind inzwischen zwei Stiftungen hervorgegangen, eine kolumbianische Stiftung "Camino de la Esperanza" und eine deutsche Stiftung "Weg der Hoffnung". Letztere finanziert ausschließlich aus Spendengeldern die Projekte der kolumbianischen Stiftung. Diese eröffnet in ihren Einrichtungen Kindern und Jugendlichen, deren Zukunft durch Bürgerkrieg, Vertreibung oder soziale Ungerechtigkeit aussichtslos geworden ist, neue Perspektiven und lässt sie neue Hoffnung für ihre Zukunft schöpfen.

Weiter Informationen finden Sie unter ww.weltladen-karlstein.de oder www.wegderhoffnung.de.

 

Bild: v.l.n.r. Pfarrer Georg Klar, Klaus Endemann, Petra Frühwirt (Eine-Welt-Verein Karlstein) und Dr. Johannes Mauder


Adventsaktion "Unterfranken schenkt fair"

Adventsaktion "Unterfranken schenkt fair"

Karlstein und über 20 Kommunen sind dabei!In über 20 unterfränkischen Kommunen werden in der Adventszeit Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants, die fair gehandelte Produkte anbieten, mit einem jeweils individualisierten Plakat beworben. Auf dem Plakat wird außerdem auf Veranstaltungen und Aktionen rund um den fairen Handel in der Adventszeit hingewiesen.

So zeigen wir, dass es in Unterfranken zahlreiche Möglichkeiten gibt, mit einem Weihnachtsgeschenk nicht nur seinen Liebsten eine Freunde zu machen, sondern auch Gerechtigkeit im weltweiten Handel zu unterstützen. 


Weltladen am 8.12.2019 auf dem Karlsteiner Weihnachtsmarkt

Der Weltladen Karlstein ist mit einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt zu finden. In diesem Jahr sind wir sonntags von 13-19 Uhr für Sie im Rudolf-Wöhrl-Pavillon am Rathaus.

Wir bieten ein umfangreiches Sortiment an Kunst- und Handwerksartikeln an, die sich ideal als Weihnachtsgeschenk anbieten. Lassen Sie sich inspirieren und beraten. Selbstverständlich sind alle Artikel fair gehandelt.

Weiterhin finden Sie auch eine reichhaltige Auswahl an Lebensmitteln sowie das spezielle Weihnachtssortiment wie Spekulatius. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Feuer & Flamme mit Rekordbesucherzahl

s.  www.borneAlle 2 Jahre richtet der Eine-Weltverein Karlstein seine größte Veranstaltung aus. Bei Feuer & Flamme handelt es sich um eine Veranstaltung der besonderen Art, da hier nicht nur Kunst & Kultur, sondern auch sehr viel Kulinarisches angeboten wird. In diesem Jahr kamen dabei mehr als 600 Besucher aus Karlstein und den umliegenden Gemeinden in und um die Pfarrkirche St. Peter und Paul nach Karlstein. Feuer & Flamme hat sich wieder als großes Fest für die ganze Familie gezeigt und dabei unterschiedlichste Angebote im Programm. Fast 200 Helferinnen und Helfer, Köchinnen und Köche, Künstlerinnen und Künstler sowie die  viele Aussteller machten die Veranstaltung zum verdienten Erfolg. In diesem Jahr wurden die Besucher endlich vom Wetter belohnt. Es war trockenes Glühweinwetter, das die Umsätze bei den Heißgetränken forcierten. Lediglich die Initiatoren mussten beim Aufbau am Vortag, sowie dem Abbau in der Nacht, unter Regen leiden.

Aussteller sehr  zufrieden

Im Pfarrsaal und im Innenhof boten rund 20 Austeller von Schmuck bis Bücher, von Handarbeitskunst bis selbstgemachte Seifen ausreichend Anregung zum Einkauf der bevorstehenden Weihnachtsgeschenke. Allein mehrere Weltläden waren dabei vertreten und gehörten zu den etablierten Ständen. „Besonders freuen wir uns, dass wir nicht nur Karlsteiner Aussteller dabei hatten, sondern auch aus den benachbarten Gemeinden und sogar dem Odenwald“, bestätigt Andreas Werner aus dem Organisationsteam. Bereits nach einer Stunde war der erste Stand ausverkauft und musste notgedrungen schließen. Wegen  des Andrangs vor den Ständen gab es zeitweise kaum ein Durchkommen, geschweige denn ein gemütliches Bummeln. Dies  war  ein Zeichen  für  die  abwechslungsreichen  und hochwertigen Produkte  der Aussteller, die sich über  den Andrang sehr  freuten.

Qual der Wahl bei der Essensauswahl

Die kulinarischen Stände boten ein Angebot, das seines gleichen sucht. So standen u.a. Kürbis-, Gulasch- und Kartoffelsuppe auf dem Speiseplan. Dazu kamen aber noch Speisen aus der Türkei, Italien und Griechenland. Das Highlight aber waren die authentischen Gerichte aus der Heimat der Flüchtlinge, die in Karlstein wohnen. Afghanische, äthiopische, armenische, syrische, nigerianische, iranische, indische oder syrische Gerichte standen zur Auswahl. Wie bereits vor 2 Jahren waren sie mit Begeisterung und Freude dabei  und erneut schnell vergriffen. Für die Kinder- und Jugendlichen gab es Stockbrot am offenen Feuer, Pfadfinder-Aktivitäten und Steinzeit malen.

Abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm

Die Philosophie der Veranstalter, ein breites Angebot für Jung und Alt, spiegelt sich auch bei den Künstlern wieder. Solisten, Chöre, Artisten und Tänzerinnen wechselten sich an diesem Abend ab.

Pünktlich um 17 Uhr startete Brass4Five standesgemäß mit Blechblasinstrumenten in die Veranstaltung. Anschließend eröffnete Karlsteins 1. Bürgermeister Peter Kreß mit Feuer und Flamme die Veranstaltung offiziell.

Zuerst trat der Spatzenchor der Einigkeit unter der Leitung von Gudrun Weber in der Pfarrkirche auf. Mit Spaß und etwas Nervosität zeigen unsere jüngsten Künstler was sie vorbereitet haben, bevor eine kolumbianische Tänzerin vor der Pfarrkirche den ersten Teil des Programms abrundete.

Ab 19 Uhr nahm das Programm wieder Fahrt auf. Das dynamische Tanzteam Epies vom TV Dettingen tanzte sich bei winterlichen Temperaturen vor der Pfarrkirche warm, ehe es anschließend wieder musikalischer wurde. Das Percussion Ensemble begeisterte mit unterschiedlichen Stücken die sehr gut gefüllte Pfarrkirche. Die Pfarrkirche zeigte sich an diesem Abend nicht nur äußerlich, sondern auch von innen von ihrer schönsten Seite. Mit aufwändiger Beleuchtung stimmte sie die Besucher auf dieses Karlsteiner-Highlight ein. Von diesem Ambiente ließ sich auch der Johannes-Brahms-Chor inspirieren und verzauberte die Zuhörer mit seinem Repertoire.

Der Abschluss von Feuer & Flamme 2019 blieb dann den Feuerkünstlern von Tempus Draconis und Inferno Ignis vorbehalten. Sie machten dem Veranstaltungsnamen nochmal alle Ehre zeigte eine flammende Show zum Abschluss des Abends. Der Erlös der Veranstaltung kommt u.a. der Stiftung „Weg der Hoffnung“ zu Gute.

 

Alle Fotos Dorothea Bornemann, www.bornemannfoto.de 


Spenden aus Fairem Frühstück

Eine Spende in Höhe von 200 € konnte der Eine-Weltverein Karlstein nach dem Fairen Frühstück an die Stiftung "Weg der Hoffnung" überweisen.

Der Gesamterlös der Veranstaltung teilt sich damit auf die 3 Patenkinder in Uganda sowie die Stiftung "Weg der Hoffnung" in Kolumbien auf. Traditionell geht das Jahresschuldgeld des Fairen Frühstück nach Uganda. für die 3 Patenkinder in Uganda. Da der Erlös der Veranstaltung so hoch war, konnte in diesem Jahr zusätzlich ein Jahresschuldgeld in Kolumbien finanziert werden.


Faires Frühstück und Fairtrade-Zertifizierungsfeier am 21.09.2019

Am 21.09.2019 fand das Faire Frühstück des Ein-Weltvereins statt. Mehr als 150 Gäste waren vom kulinarischen Angebt begeistert und genossen das reichhaltige Buffet mit selbstgemachten Marmeladen, Aufstrichen und Obst. Aufgrund des sommerlichen Wetters konnten zahlreiche Besucher die Sonnenstrahlen im Freien genießen und dort frühstücken.

Dann war es endlich soweit. Karlstein wurde als Fairtrade-Town ausgezeichnet und erhielt die entsprechende Zertifizierungs-Urkunde. Bürgermeister Peter Kreß nahm sie entgegen und bedankte sich bei allen Beteiligten für das Engagement und die Initiative des Ein-Weltvereins. Karlstein ist damit nach Alzenau die zweite Fairtrade-Town im Landkreis Aschaffenburg mit seinen 32 Kommunen. Die Auszeichnung gilt nun für 2 Jahre und wurde durch die Umsetzung von 5 Kriterien erreicht. 


Aktionstag "Karlsteiner Bohne"

 

Zum Fairen Frühstück bieten wir den

3er Pack „Karlsteiner Bohne“ für 12 Euro.

Das Angebot gilt nur am 21.09.2019.


Besichtigung und Führung bei Kaffee Braun

Am 27.08.2019 hatten wir mit über 20 Teilnehmern aus dem Eine-Weltverein Karlstein, die Möglichkeit uns von direkt einen Eindruck von der Röstung unserer "Karlsteiner Bohne" zu machen. Jonas Braun, einer der Geschäftsführer blickte zurück auf die Anfänge von Kaffee Braun und deren Firmenphilosophie, die im Jahre 1986 begann. Neben der Geschichte erfuhren wir sehr viel über den Markt, deren Veränderungen und die Qualitätsunterschiede, die es bei Kaffeeanbau und -Verarbeitung gibt. Die Ansprüche von Kaffee Braun und deren konsequente Einhaltung, haben uns bestätigt, dass unsere "Karlsteiner Bohne" hier in professionellen Händen ist und den Standards für fair gehandelten Kaffee erfüllt. 

Vielen Dank an Herrn Jonas Braun für die Führung!


Monatsaktion September

Am 3.09.2019 öffnet der Weltladen wieder nach der Sommerpause. Unser Einkaufsteam hat wieder zahlreiche neue Produkte aus dem fairen Handel für Sie eingekauft. Zum Schulanfang finden Sie Schreibutensilien wie Stifte und Mäppchen sowie weitere nützliche Ausstattung für Ihre Kinder oder Enkel. Mit dem Kauf der Fairtrade Produkte ermöglichen Sie auch den Produzenten und deren Familien dieser hochwertigen Artikel ein faires Einkommen, um sich einen Schulbesuch in ihren Heimatländern leisten zu können. Unterstützen Sie den Fairtrade-Gedanken durch den Kauf fair gehandelter Artikel.

 

Monatsaktion September

Im September steht „Küche und Bad“ im Focus mit zahlreichen neuen und fair gehandelten Angeboten.

 

Sie erhalten im September auf alle Seifen 10% Nachlass.

 

Schauen Sie bei uns im Weltladen an der Dettinger Pfarrkirche St. Peter und Paul doch mal vorbei. Dienstag und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr. Mittwoch 18-20 Uhr und am Samstag 10-12 Uhr.


Köchinnen und Köche gesucht

Am 09.11.2019 findet „Feuer & Flamme“ statt. Eine besondere Veranstaltung für große und kleine Besucher aus Karlstein und den Nachbargemeinden. Kunst, Kultur und Kulinarisches machen den Abend zu einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Besuch. Wir wollen auch in diesem Jahr wieder ein großes und vielfältiges Angebot an Speisen aus unterschiedlichen Ländern anbieten. Dies könnte türkisch, polnisch, spanisch, afrikanisch, oder südamerikanisch sein. Hier können Sie uns unterstützen und ein Gericht für Feuer & Flamme kochen. Die Materialkosten werden selbstverständlich erstattet. Sie haben schon eine Idee. Wir sind auf Ihre Rezepte gespannt. Dann melden Sie sich unter 06188/ 99 08 81 oder per Email andreas@weltladen-karlstein.de. 


Fairtrade-Backkurs bei den Ferienspielen im JUZ

Im Rahmen der Ferienspiele des JUZ wurde ein Backkurs angeboten. Das besondere  hierbei war die Verwendung von Fairtrade-Produkten aus dem  Weltladen. Der Schokoladenkuchen und das Quinoa-Brot wurden beim Besuch im Weltladen Karlstein verköstigt.


Sonderservice für Gastronomie und Vereine

Vereine, die während unserer Sommerpause ein Fest oder eine Veranstaltung ausrichten und noch Fairtrade Produkte (z.B. die Karlsteiner Bohne) benötigen, können diese per Email unter info@weltladen-karlstein.de bestellen. Innerhalb von 3 Tagen erhalten Sie die Lieferung. Bitte vergessen Sie zu ihren Produkten nicht ihre Anschrift und eine Rückrufnummer anzugeben. 


Neue Weltladen-Meister im Tisch-Kicker 2019

Nach 3 Stunden standen die neuen Weltladen-Meister fest. Team „Fit-Ü30“ besiegte in einem spannenden Match „The Ex“ nach 3 Spielen nur knapp. Platz 3 ging an „The „Oldies“, die als einer der Favoriten ins Rennen gingen. Die Adler, Die Sannes, Die wilden Löwen, Seenot Moto oder der Frauenbund. Die Teams waren durchaus bunt gemischt. Ob alt oder jung, ob Ex-Profi oder Anfänger, alle waren mit Feuereifer dabei.

Mit 48 Teilnehmern und 24 Teams war die 2. Tischer-Kicker-Weltladen-Meisterschaften hochkarätig besetzt. Es dauerte 23 Matches mit 52 Spielen bis die Sieger feststanden und mit Urkunde und Preise ausgezeichnet wurden. Der Titelträger hat nun Zeit, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen und auf die Titelverteidigung beim Pfarrfest 2020 vorzubereiten.


Weltladen-Stand beim Grundschulfest

Der Weltladen war erneut beim Karlsteiner Grundschulfest mit einen Stand vertreten. Es wurden allerlei Spielsachen, Handwerkskunst und Schmuck aus fairem Handel angeboten. Bei diesen Produkten werden die Hersteller, die aus den ärmeren Ländern der Erde kommen,  fair bezahlt und können sich und ihre Familien somit von ihrer Arbeit ernähren. Der Renner des Tages waren die neuen Sonnengläser, die in Südafrika gefertigt werden. Die Aufladung erfolgt mittels Solarzellen im Deckel, so dass sie mit dem Glas keine weiteren Stromkosten haben, aber immer eine tolle Lichtquelle zum Lesen oder Wohlfühlen.

 

Mit dem Kauf dieser Artikel unterstützen Sie den Gedanken des Fairtrade in Karlstein. Besuchen Sie unseren Weltladen in Dettingen dienstags und donnerstags von 15-17 Uhr, Mittwoch 18-20 Uhr oder samstags von 10-12 Uhr. Warten Sie nicht zu lange, denn im August machen Sommerurlaub!



Feuer und Flamme - Aussteller gesucht! AUSGEBUCHT!!!

Vielen Dank für die große Resonanz. Leider sind Stände vergeben!!!

Für Groß und Klein, für Karlsteiner/Innen, Nachbarn und Gäste aus Nah und Fern. Kunst, Kultur und Kulinarisches machen den Abend zu einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Besuch.

 

Möchten Sie als Aussteller mit einem Handwerks- oder Ausstellungsstand dabei sein? Wir würden uns freuen.

Nähere Infos erhalten Sie von Andreas Werner unter (06188) 990882 oder per Email andreas@weltladen-karlstein.de


Tag der offenen Tür in der Villa Kunterbunt

Am 19.05.2019 fand der Tag der offenen Tür im Kindergarten Villa Kunterbunt, statt.
Der Weltladen war mit einem Verkaufs- und Infostand dabei, um Fairtrade-Produkte anzubieten.
Wer also mal in Kindheitserinnerung schwelgen wollte, weil die eigene Kindergartenzeit schon lange vorbei ist, nutzte die Gelegenheit hinter die Kulissen des Kindergartens zu schauen.


Angebot des Monats MAI


Spendenübergabe an Stiftung „Weg der Hoffnung“

Den Termin im Weltladen in Karlstein ließ sich er sich nicht nehmen. Persönlich kam Dr. Johannes Mauder in Karlstein vorbei, um sich den Erlös aus dem Solidaritätsessen abzuholen. Dr. Mauder, 1. Vorsitzender der Stiftung „Weg der Hoffnung“, war sehr erfreut über das Karlsteiner Engagement und bedankte sich im Namen der Stiftung. Die Stiftung fördert vor allem die Bildungs- und Entwicklungsarbeit von Kindern, aus den Elendsvierteln rund um die Stadt Villavicencio, in Kolumbien. Sie sollen durch den „Weg der Hoffnung“ eine Unterstützung für eine menschenwürdige Zukunft erhalten.

Seit vielen Jahren unterstützt der Eine-Welt-Verein Karlstein die Stiftung wiederholt durch die Erlöse seiner Veranstaltungen. Ausschlaggebend ist hierbei, so Annette Frenz, 1. Vorsitzende des Eine-Wert-Vereins Karlstein, einerseits die transparente Verwendung der Spendengelder. Andererseits aber auch die regionale Nähe und die persönlichen Kontakte zu den Mitarbeitern der Stiftung.

Nähere Informationen zur Arbeit von „Weg der Hoffnung“, und den einzelnen Spendenprojekten, finden Sie hier.


Frohe Ostern!

Wir wünschen allen Kundinnen und Kunden, MitarbeiterInnen und Mitarbeitern des Weltladens schöne Osterfeiertage.

Fairtrade-Schokohasen für 325 Kindergartenkinder

Zu Ostern dürfen sich die 325 Kinder der Kindergärten Villa Kunterbunt und Regenbogenland über Osterhasen aus fair gehandelter Schokolade freuen. Die Zutaten der niedlichen Schokohäschen aus feiner Bioschokolade stammen aus fairem Handel von Kleinbauernorganisationen in Afrika und Südamerika, ergänzt durch Milch aus kontrolliert ökologischem Anbau in Deutschland. Die Fair-Trade-Steuerungsgruppe, mit Bürgermeister Peter Kreß und der Eine-Welt-Verein, begrüßten diese Aktion ganz besonders als weiteren Schritt, in Karlstein das Bewusstsein für die Bedeutung des Fairen Handels zu schärfen. Karin Kirschsiefen, vom Eine-Welt-Verein, hatte sich als Botschafterin für den Fairen Handel auf den Weg in die Kindergärten gemacht und die Idee der fairen Oster-Überraschung den Verantwortlichen erfolgreich vorgestellt. Bereits im Januar waren die Hasen bestellt worden, damit sie nun rechtzeitig zu Ostern geliefert werden konnten.
Im Übrigen warten - zum Ende der Fastenzeit - noch einige wenige Schokohasen und weitere faire Ostersüßigkeiten im Weltladen Karlstein auf Schleckermäulchen.


Solidaritätsessen für faires Miteinander

Insgesamt 120 Gäste folgten der Einladung des Eine-Welt-Vereins zum Solidaritätsessen 2019 ins Dettinger Pfarrheim.

Bei Pellkartoffeln mit grüner Soße und Ei, unterstützen sie die Projektarbeit des Vereins und erzielten einen Spendenerlös von fast 800 Euro.

  • Zahlreiche Besucher genießen heimisches Kult-Gericht

Pünktlich um 11:30 Uhr strömten die Gäste in den Pfarrsaal des Dettinger Pfarrheims. Die mehr als hundert eingedeckten Plätze waren schnell gefüllt, während bereits die ersten Gäste direkt die Essensausgabe ansteuerten. Hier war alles bestens vorbereitet und die hungrigen Besucher wurden schnell mit heißen Kartoffeln, grüner Soße und Eiern versorgt. Nach wenigen Minuten war statt der hektischen Betriebsamkeit eine zufriedene Ruhe im Raum. Wer wollte, konnte sich an der Theke noch einen Nachschlag holen, oder sich mit dem vorbereiteten Nachtisch, versorgen. Die fruchtige Nachspeise, wie das gesamte Menü, erfreute sich größter Nachfrage und wurde durch das Team des Eine-Welt-Vereins vorbereitet. Zur kulinarischen Abrundung standen z.B. Apfel-Schoko- oder Zebrakuchen, zur Auswahl. Für besondere Genießer gab es vom Kaffee-Profi, Herrn Herrmann aus Mainaschaff, frisch zubereitete Kaffeespezialität aus fairem Handel. 

  • Fairtrade innerhalb der Gemeinde

Als Referentin war Rebekah Irving vom Eine-Welt-Verein in Karlstein gewonnen worden. Sie berichtet über den Fairtrade-Gedanken und deren Auswirkungen am Beispiel von Handys. Die für die Handy Produktion benötigten Schwermetalle, deren Gewinnung und Rückgewinnung erfolgt fast ausschließlich auf dem Rücken afrikanischer Arbeiter. Deren Gesundheit und Arbeitsleistung ist der Preis für die Wegwerfgesellschaft und den Preiskampf aller Handyhersteller. Rebekah Irving zeigte die Missstände auf, aber auch Möglichkeiten etwas dagegen zu tun. Handys, die nachhaltig und ressourcensparend produziert werden, sind eine Chance für Umwelt und Menschen. Fairphone und Shiftphone heißen die wenig bekannten Alternativen zu Apple, Samsung, Huawei und Co, um bei der Produktauswahl fair zu entscheiden.

Hier ein kurzer Film zum Thema: Das Iphone-  der Apfel der Sünde    

  • Fairtrade vor Ort als wichtiger Schritt

Fairtrade Gemeinden verschreiben sich dem Fairtrade Gedanken, um deren Werte und Ziele zu unterstützen. Ein Weg, auf dem sich Karlstein gerade befindet. Hierbei gibt es unter den Beteiligten als Fairtrade Gemeinde ausschließlich Gewinner. Zunächst die Gemeinde, die mit ihrem Engagement ein positives Image erhält und den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde stärkt und ausbaut. Ob Vereine, Bildungseinrichtungen, politische oder soziale Parteien, das „Wir-Gefühl“ der Bürgerinnen und Bürger wächst zusammen. Zum anderen gewinnt auch der lokale Handel, der sich mit dem Verkauf von Fairtrade-Produkten daran beteiligt. Er steigert mit den Produkten seine Attraktivität, hat einen positiven Imagegewinn und erhält mediale Aufmerksamkeit durch diese langfristige Kampagne. Die Bürger als wichtigste Gruppe, unterstützen mit ihrem Einkauf und Engagement die Entwicklung der globalen Regionen. Sie sorgen so für angemessene Löhne, Bildungschancen und politische Stabilität, die letztlich auch uns, als reiche Industrienation, zu Gute kommt. 

  • Spende unterstützt regionale Stiftung

Der Spendenerlös in Höhe von 800 Euro geht in diesem Jahr an die Aschaffenburger Organisation „Weg der Hoffnung“. Die Stiftung unterstützt vor allem die Bildung und Entwicklungsarbeit von Kindern aus den Elendsvierteln rund um die Stadt Villavicencio in Kolumbien. Sie sollen eine Unterstützung für eine menschenwürdige Zukunft erhalten. Nähere Infos zur Arbeit von „Weg der Hoffnung“ und den einzelnen Spendenprojekten finden Sie unter www.wegderhoffnug.de

Ein besonderer Dank gilt den Karlsteiner Unternehmen, die die  Veranstaltung durch Spenden unterstützt haben: Hofladen Himmelsbach, Blumenhaus Stein und Frische Service Harald Schäbler.


Die Fastenzeit steht vor der Tür und damit auch ein erhöhter Verbrauch an Kräutertees. Oder wollen Sie einfach nur den leckeren und vielfältigen Geschmack der unzähligen Teesorten zuhause genießen. Auf jeden Fall ist die Monatsaktion und unsere Auswahl an Bio-Teesorten genau das richtige für Sie. Schauen Sie einfach mal im Weltladen vorbei und unterstützen Sie den Anbau und die Herstellung durch fair gehandelten Tee.

„Haustee“ Aktionspreis 4,00 € statt 4,50 €

Ob allein, zu zweit oder in gemütlicher Runde - dieser Haustee ist das ideale Getränk für jeden Anlass. Durch seine ausgewogenen Bestandteile wird der Bergkräuter-Haustee ein Tee für jede Tages- und Jahreszeit. Probieren Sie ihn auch eisgekühlt!

 

„Guten-Abend“ Aktionspreis 3,80 € statt 4,30 €

Die sanfte Mischung mit Orangenblättern und Melisse wirkt ausgesprochen entspannend und eignet sich daher besonders in ruhigen Stunden oder am Abend.

 

„Haustee“ und „Guten-Abend“ im Set. Aktionspreis 7,50 €


Der Eine-Welt-Verein lädt am 10. März zum Solidaritätsessen ein. Traditionell steht Frankfurter Grüne Soße mit Ei und Pellkartoffeln auf dem Speiseplan. Als Abrundung gibt es dann noch einen leckeren Nachtisch. Für Erwachsene zum Preis von 7 Euro, Kinder 3 Euro.

Herr Herrmann, von Kaffee Braun aus Mainschaff, bietet einen fairen Kaffee aus seinem Sortiment an. Genießen sie ihn zu einem Stück selbst gebackenen Kuchen.

Wir freuen als Referentin Rebekah Irving aus Johannesberg zu begrüßen, die einen Vortrag zum aktuellen Thema „Fairtrade Gemeinde“ hält.


Ab diesem Monat gibt es immer das Angebot des Monats. Eine gute Gelegenheit mal etwas Neues auszuprobieren. Schaut doch einfach mal im Weltladen vorbei.

Im Februar sind es verschiedene Schoko-Früchte - extrem fair - extrem lecker!!!

  • Sahne-Kakao Mandeln
  • Schoko Mangos
  • Schoko Rosinen
  • Schoko Kokosstäbchen
  • Schoko Cashews.

Jeweils für 3,20 € statt 3,50 €.


Reisevortrag West-Afrika von Klaus Ehlert

Der Vortrag von Klaus Ehlert zu seiner Reise nach Togo und Ghana war sehr spannend, informativ und kurzweilig. Sie fand großen Anklang bei allen Zuhörern. Er hat mit eindrucksvollen Bildern das Projekt „Schule der Zukunft“ vermitteln können. Insgesamt waren mehr als 15 Zuhörer anwesend und nutzen die Gelegenheit im Anschluss zu einer Frage- und Diskussionsrunde mit dem Referenten.

Vielen Dank an  Klaus Ehlert für sein  Engagement.

Am 06.02.2019 um 19:30 Uhr findet der erste Ladentreff 2019 statt. Dabei wird uns Klaus Ehlert kurzweilig über seine Reise durch Teile Westafrikas berichten. Er hat u.a. die „Schule der Zukunft“ in Togo besucht, die wir bereits mehrfach durch Spenden unterstützt haben.

 

Weiterhin wird Klaus Ehlert von der Arbeit der „Amebii Ghana Foundation“ berichten, die u.a. die Aktion „Kronkorken helfen“' initiiert hat. Also zwei spannende Stationen seiner Reise, die er mit Bildern vorstellt.

Gäste sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.


Fairtrade-Unterstützung benötigt!

Der Eine-Welt-Verein hat die Initiative ergriffen, um Karlstein zur Fairtrade Gemeinde zu machen. Um diese Zertifizierung zu erreichen, gilt es verschiedene Kriterien zu erfüllen. Wichtigster Punkt der Zertifizierung ist die Unterstützung durch Vereine, Gastronomie, Einzelhandel und Schulen in Karlstein. Damit wird nachgewiesen, dass Karlstein im Sinne des Fairtrade-Gedanken handelt und Benachteiligte in der Produktionskette angemessene Einkommen und Chancen sichert. Unterstützen Sie den Eine-Welt-Verein dabei.

Sprechen Sie uns an! Entweder während der Öffnungszeiten des Weltladens oder per Email an info@weltladen-karlstein.de.


Spendenerlös  unterstützt Patenkinder in Uganda

Spendenerlös unterstützt Patenkinder in Uganda

Der Spendenerlös aus dem Fairen Frühstück 2018 geht an die drei Patenkinder des Eine-Welt-Verein Karlstein in Uganda.

Mit der Spende von 800 Euro wird das Schulgeld von Teddy, Francisca und Gloria finanziert, damit sie durch eine entsprechende Schulbildung ihren Lebensweg meistern können. Gloria wurde seit diesem Jahr unterstützt, nachdem das frühere Patenkind Daisy, Schule und Ausbildung erfolgreich absolvieren konnte. Sie hat sich nun mit einem Friseursalon selbstständig gemacht und steht auf eigenen Beinen dank der Unterstützung des Eine-Welt-Verein Karlstein.

 mehr auf www.main-echo.de